Zeitmanagement und Arbeitsorganisation

Der Zeitmanagement-Guru Lothar Seiwert ist mittlerweile zu der Ansicht gelangt, “man kann Zeit nicht managen”. Auch wenn dies stimmt, so gibt es doch viele Fragen zur Gestaltung und Nutzung der unveränderlichen Zeitressourcen, die sich typgerecht unterschiedlich lösen lassen.

Zum Umgang mit der Zeit und der Arbeitsorganisation lassen sich in Teams gute Erfolge erzielen, wenn Mitarbeiter ein gemeinsames Verständnis entwickeln und lernen ihre Bedürfnisse zu artikulieren.

Meine wertvollste Erfahrung in diesem Zusammenhang ist es, ein Schulungskonzept für einen ganzen Unternehmensbereich entwickelt und durchgeführt zu haben. Jeder Mitarbeiter hat teilgenommen. Jeder hat die gleichen Inhalte gehört und erfahren. Damit war eine Umsetzung am Arbeitsplatz deutlich vereinfacht, weil jeder den anderen unterstützen konnte, jeder die Bedürfnisse des anderen einordnen und respektieren konnte. Veränderungen waren deutlich spürbar.

Als  Basis dient mir ein Auswertungsbogen zu Zeitmanagement und Persönlichkeit von Persolog®, was wiederum persönlichkeitsbezogene Unterschiede deutlich macht und somit keine für alle gültigen Lösungen anbietet. Jeder Teilnehmer findet die seiner Persönlichkeit gemäßen Varianten für sich heraus. Gleichzeitig wird das Verständnis untereinander gestärkt durch die Anerkennung dieser Unterschiede.

Das klassische Repertoire:

  • Eisenhower-Modell,
  • Pareto Prinzip,
  • SMART-Formel und
  • Alpen-Prinzip

wird ergänzt durch Reflektion auf Besonderheiten der Generationen bis zu Generation Y und Z.

Albert Einstein wird der Satz zugeschrieben: “Das Genie beherrscht das Chaos”. Jürgen Kurz entwickelte diese Überlegung weiter zu der Aussage “Das Genie beherrscht sein Chaos”. Was sich hieraus für Ihre Arbeitsorganisation ableiten lässt, das kläre ich gerne mit Ihnen und Ihren Mitarbeitern persönlich.

Ich freue mich auf Ihre Anfragen.